Während es beim klassischen Golfen eine je nach Golfclub mehr oder weniger strenge Etikette gibt was man wie, wann und wo tragen darf, so macht es sich der Crossgolfer weitaus einfacher. Hier gilt zu aller erst die Devise: gut ist was gefällt und beim Spielen nicht stört. In der Regel empfiehlt es sich einen Kleidungsstil zu wählen, der den eigenen Bewegungsradius nicht einschränkt. Ob man nun eine bequeme Jeans oder doch eher die lässige Sporthose wählt obliegt am Ende nur noch dem eigenen Stilempfinden.

Das richtige Schuhwerk ist jedoch auch beim Crossgolfen nicht zu unterschätzen. Der Schuh sollte nicht zu locker sitzen um eine stabile Position beim Schwung gewährleisten zu können. Auch eine gute Sohle bietet den entsprechenden Halt im entscheidenden Moment.

Genau wie der klassische Golfer mit speziellen Golfhandschuhen spielt, so macht sich auch der ein oder andere Crossgolfer den verbesserten Grip zu Nutze. Neben dem Schutz vor kalten Händen bietet der Handschuh auch einen hervorragenden Schutz vor Blasen, welche bei längeren Trainingseinheiten durchaus mal vorkommen können.

Doch trotz aller Empfehlungen wird jeder Spieler sehr schnell für sich selbst erkennen, welche Kleidung ihm beim Spielen am meißten hilft beziehungsweise gefällt.