Deutscher X-Golf Verband erregt Unmut der Crossgolfer-Szene

Gepostet Von am Februar 10, 2013 in News | 5 Kommentare

Deutscher X-Golf Verband erregt Unmut der Crossgolfer-Szene

Anfang diesen Jahres erregte der Deutsche X-Golf Verband (DXGV) praktisch den Unmut der bundesdeutschen Crossgolfer-Szene und machte so nicht gerade positiv von sich reden. So deklarierte sich dieser nach Meinung der sich distanzierenden kurzerhand zum Dachverband aller Crossgolfer – deutschlandweit.

Webseite des DXGV

Webseite des DXGV

Mittlerweile haben sich bereits mehr als 15 Crews und Vereine offiziell vom Deutschen X-Golf Verband e.V. distanziert. Dieser, so die Aussage vieler, hätte die Crews mit einem Schreiben „vor vollendete Tatsachen gestellt, ohne dass irgendeine Kontaktaufnahme im Vorfeld geschah“. Im Großen und Ganzen ging es dem DXGV als eingetragenem Verein darum, als Dachverband zwischen den unzähligen lokalen Crew und Vereinen zu fungieren. Dies jedoch wird nicht zuletzt ob der „undurchsichtigen Geschäftspolitik“*  des DXGV von vielen Crews kategorisch abgelegt, wodurch eine kleine Protestaktion ins Leben gerufen wurde. So distanzieren sich u.a. folgende Teams offiziell von besagtem Verband: ATGolf Hannover, Castrop-Herne-Crew, Capital Crossgolfer Berlin, C.G.B.T. – Crossgolf Bocholter Teeflieger, Crossgolf Aachen e.V., Crossgolf Franken e.V., Crossgolf München, Crossgolf Pitchers Ostalb, Crossgolf-Portal.de GbR, Crossgolf Regensburg e.V., Crossgolf Wiesloch Die Kopffüßler e.V., Expo City Golfers Hannover, GolfFellas Crossgolf Stuttgart, Hook&Slice Elster ( Unihockeyclub Elster e.V. ), Iron7 Crossgolf Trier e.V., PORN-Golfer Crossgolf Walldorf e.V., Winetown Golfers Crossgolf Weinstadt.

 

Obwohl sich zahlreiche Crossgolfer in Deutschland nicht zuletzt zur besseren Koordination von Events und Turnieren einen Dachverband wünschen würden, was sich nicht nur anhand der zahlreichen Kommentare zum Protest gegen den DXGV erkennen lässt, ist davon auszugehen, dass der Deutsche X-Golf Verband das Rennen wohl nicht machen wird. Zu groß ist der Protest – nicht nur im Netz. Um die Wogen jedoch zumindest ein wenig zu glätten, wendete sich der DXGV mit einem offenen Brief an alle Crossgolfer. Diesen stellen wir euch hier in der Originalfassung zur Verfügung.

 

Bleibt nur zu hoffen, dass sich die deutsche Crossgolfer-Szene nicht zu sehr bekriegt und es vielleicht doch einmal dazu kommt, dass ein korrekt geleiteter und funktionierender Dachverband seine Arbeit aufnehmen kann.

* Kommentar von User Aßmann zum Artikel „Aus gutem Grund“ auf crossgolf-portal.de.

 

5 Kommentare

  1. Jochen 10. Februar 2013

    Also ich fänd einen Dachverband aller Crossgolf-Teams schon sinnvoll, dann sollten aber aauch wirklich alle Teams an einem Strang ziehen. Anders macht das wenig bis keinen Sinn!

  2. Thomas Döring 11. Februar 2013

    Ich hab schon auf anderen Seiten von der Problematik mit dem DXGV gelesen… ich find die ganze Sache leicht kurios und für mich ist das Ganze nicht wirklich nachvollziehbar. Schade auf jeden Fall, dass man sich unter Gleichgesinnten nicht verständigt bekommt!

  3. Tosten B. 28. Februar 2013

    welche Fassung von dem offenen Brief stellt Uhr hier zur Verfügung? Ich kenne wenigstens zwei mit unterschieflichem Inhalt.
    Peinlich für einen Verband, seine eigenen Inhalte nachträglich zu ändern und nicht zu Kennzeichnen.
    Auch die beworbene Mitgliedschaft im DOSB ist für mich schleierhaft.

  4. Bernard 28. Februar 2013

    Hallo Torsten,

    der uns vorliegende offene Brief (siehe Link im Artikel) datiert vom 30.01.2013.

    Beste Grüße

  5. Tosten B. 1. März 2013

    tja, genau das ist das Problem. Die anderen haben den selben Zeitstempel aber im Inhalt ist doch einiges anders. gern hilft dir da das Crossgolf-Portal.de weiter oder du versuchst mal Google Cache.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *